Allgemeine Geschäftsbedingungen

Hund

  1. Mir ist bewusst, dass Hunde eine Gefahr, u.a. durch aus Instinkt gelenkte Bewegungen, darstellen können. Mir ist bewusst, dass Hunde unkontrollierte Bewegungen machen, die mich als Teilnehmer einer SmartCommunication- Veranstaltungen/Kursen/Unterrichtseinheiten/Online Training gefährden können.
  2. Ich verzichte auf jegliche Rechtsansprüche im Schadensfall durch einen Hund, während des gesamten SmartCommunication- Trainings. Das beinhaltet jeglichen Kontakt zu Hunden, Hunden der anderen Teilnehmer und dem Training selbst. Sollte ein anderer Hund durch meinen Hund zu schaden kommen, hafte ich als Hundebesitzer. Das betreten des Trainingsgeländes erfolgt auf eigene Gefahr.
  3. Mit ist bewusst, dass in diesem Training, unter anderem mit sogenannten „Problemhunden“ gearbeitet wird. „Problemhunde“ sind jene Hunde mit besonderem Gefahrenpotential für den Menschen. Das Training besteht auf eigene Gefahr. Bei aggressiven Hunden wird ein Beißkorb empfohlen.
    3.1 Wenn du nach unseren Online Seminaren arbeiten möchtest, empfehlen wir IMMER, aber ganz besonders bei Problemhunden und Hunden die aggressives Verhalten zeigen, ausschließlich gemeinsam
    mit einem Trainer vor Ort zu arbeiten! Für Trainerempfehlungen schreib uns gerne persönlich an.
  4. Mir ist bewusst dass auch als „gutmütig“ bezeichnete Hunde sich während des Trainings bedrängt oder herausgefordert fühlen können und somit auch eine andere Seite ihres Charakters präsentieren.
  5. Die Trainerin, Sarah Fink, kann hiermit nicht für Sach- oder Personenschäden, während des gesamten Trainings zur Verantwortung gezogen werden. Sie ist auch nicht im Fall von Schäden am Hund selbst zu haften. Sollte der Hund keine Haftpflichtversicherung besitzen, so haftet Automatisch der Besitzer. Dasselbe gilt für das Training nach Online Seminaren – dieses sollte immer nur in Absprache mit einem Trainer erfolgen, der die Situation vor Ort beurteilen und damit auch die Haftung übernehmen kann.
  6. Ich willige ein, dass die Trainerin, Sarah Fink, während des Unterrichts mit meinem Hund arbeitet.
  7. Bei Kindern übernimmt der Erziehungsberechtigte die Verantwortung und haftet im Schadensfall.
  8. Dies ist kein Werkvertrag sondern beinhaltet lediglich eine Dienstleistung. Somit kann keine Erfolgsgarantie in Anspruch genommen werden.
  9. Während des gesamten Trainings dürfen keine Fotos und Videos gemacht werden. Ich erkläre mich einverstanden, dass die Mitarbeiter von der Sarah SmartCommunication LLC selbst Fotos und Videos von mir während den Unterrichtseinheiten/Kursen machen und alle Rechte bezüglich des aufgenommenen Materials in ihren Besitz übergehen. SmartCommunication ist somit berechtigt, alle Fotos und Videos von mir und meinem Tier zu nutzen. (z.B zu veröffentlichen) Möchte ich keine Fotos von mir und meinem Tier, so ist dies unter “Sonstiges” mitzuteilen.
  10. Absagen: Kannst du den vereinbarten Termin für eine Privateinheit nicht wahrnehmen, so teile uns dies bitte rechtzeitig mit! Bei Absagen unter 48 Stunden, müssen wir bei Einzelstunden 30€ und bei Intensivtrainings 50€ in Rechnung stellen.
  11. Kurse: Bei Absage unter einer Woche vor Kursbeginn werden 50% des Kursbetrages in Rechnung gestellt. Der Kursplatz kann jedoch in diesem Fall an eine andere, vom Teilnehmer organisierte Person, übertragen werden.
  12. Die Bestimmungen gelten für ALLE Privatstunden/Kurse/Veranstaltungen von SmartCommunication. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung gilt diejenige wirksame und durchführbare Bestimmung als vereinbart, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall, dass dieser Vertrag planwidrige Regelungslücken enthält.

 

Pferd

  1. Ich akzeptiere das OGH- Urteil (§ 502 Abs 1 ZPO) welches besagt, dass auch gutmütige Pferde schlechthin als „gefährliche Tiere“ zu bezeichnen sind. Somit ist mit bewusst, dass auch gut trainierte Pferde, eine Gefahr, durch aus Instinkt gelenkte Bewegungen, darstellen können. Mir ist bewusst, dass Pferde unkontrollierte Bewegungen machen die mich als Teilnehmer von Veranstaltungen/ Kursen/ Unterrichtseinheiten gefährden können.
  2. Ich verzichte auf jegliche Rechtsansprüche im Schadensfall durch ein Pferd, während des gesamten SmartCommunication – Trainings. Das beinhaltet jeglichen Kontakt zu Pferden, Pferdepflege und dem Training.
  3. Mir ist bewusst, dass in diesem Training, unter anderem mit sogenannten „Problempferden“ gearbeitet wird. „Problempferde“ sind jene Pferde mit besonderem Gefahrenpotential für den Menschen. Das Training besteht auf eigene Gefahr.
  4. Mir ist bewusst, dass auch als „gutmütig“ bezeichnete Pferde sich während des Trainings bedrängt oder herausgefordert fühlen können und somit auch eine andere Seite ihres Charakters präsentieren.
  5. Die Trainerin, Sarah Fink, kann hiermit nicht für Sach- oder Personenschäden, während des gesamten Trainings zur Verantwortung gezogen werden. Sie ist auch nicht im Fall von Schäden am Pferd selbst zu haften.
  6. Ich willige ein, dass die Trainerin, Sarah Fink, während des Unterrichts mit meinem Pferd arbeitet. (Bei Pflegepferden ist dies mit dem eigentlichen Besitzer selbstständig abgesprochen worden! Eine schriftliche Bestätigung muss auf Anfrage der Trainerin vorzuweisen sein.)
  7. Daher wird Reithelm, eine Sicherheitsweste/ Rückenprotektor und entsprechend festes Schuhwerk während des gesamten Trainings mit einem Pferd empfohlen. Trage ich keinen Sicherheitshelm und Sicherheitsweste, so tue ich dies auf eigene Gefahr hin!
  8. Kinder unter 14 Jahren haben während des Kurses/Trainings/Unterrichts absolute Helmpflicht. Bei Kindern/Jugendlichen von 14 bis 18 Jahren entscheidet der Erziehungsberechtigte über die Ausstattung des minderjährigen Teilnehmers während des gesamten Trainings und übernimmt jegliche Verantwortung selbst.
  9. Bei Kursen oder Unterricht ist das Betreten der Koppeln und der Stallanlage nur unter Aufsicht gestattet und erfolgt stets auf eigene Gefahr.
  10. Dies ist kein Werksvertrag sondern beinhaltet lediglich eine Dienstleistung. Somit kann keine Erfolgsgarantie in Anspruch genommen werden.
  11. Während des gesamten Trainings dürfen keine Fotos und Videos gemacht werden. Ich erkläre mich einverstanden dass die Trainerin Sarah Fink selbst Fotos und Videos von mir während den Unterrichtseinheiten macht und alle Rechte bezüglich dem aufgenommenen Material in ihren Besitz übergehen. Sarah Fink ist somit berechtigt alle Fotos und Videos von mir und meinem Tier zu nutzen (z.B zu veröffentlichen) Möchte ich keine Fotos von mir und meinem Tier, so ist dies unter “Sonstiges” mitzuteilen.
  12. Absagen: Kannst du den vereinbarten Termin für eine Privateinheit nicht wahrnehmen, so teile uns dies bitte rechtzeitig mit! Bei Absagen unter 48 Stunden, müssen wir bei Einzelstunden 30€ und bei Intensivtrainings 50€ in Rechnung stellen. Kurse: Bei Absage unter einer Woche vor Kursbeginn werden 50% des Kursbetrages in Rechnung gestellt. Der Kursplatz kann jedoch in diesem Fall an eine andere, vom Teilnehmer organisierte Person, übertragen werden.
  13. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung gilt diejenige wirksame und durchführbare Bestimmung als vereinbart, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall, das dieser Vertrag planwidrige Regelungslücken enthält.
  14. Ich habe die Bedingungen verstanden und akzeptiere sie.

 

Online Impuls-Videos

  1. Mir ist bewusst, dass persönliche Impuls Videos (z.B Via WhatsApp, etc) nicht als Trainingsanleitung verstanden werden können, sondern wir lediglich unsere Erfahrungen mit ähnlichen Fällen teilen können. Mir ist bewusst, dass ich diese Impulse nicht zwangsläufig auf meinen Hund übertragen kann, sondern als zusätzliche Anregung und Erfahrungsaustausch für mich und meinen Trainer zu verstehen sind. Mit dem Kauf einer täglichen Impuls-Video-Einheit stimme ich zu, jeden Impuls den ich mit meinem Hund umsetzen möchte, immer nur gemeinsam mit meinem Trainer umzusetzen und auch nur dann, wenn mein Trainer der Meinung ist, dass dieser Impulse für meinen Hund und meine Situation geeignet ist und die Haftung für die Umsetzung übernimmt. Da online Impuls Videos nicht als Anleitung, sondern nur als Erfahrungsaustausch gedacht sind, haftet Sarah Fink nicht für eventuelle Schäden, Beißvorfälle, etc. Es liegt im Ermessen des Trainers vor Ort zu entscheiden ob die Impulse in dem konkreten Fall Sinn machen, keinen Sinn machen, oder in einer abgewandelten Form Sinn machen. Des weiteres liegt es im Verantwortungsbereich des Trainers zu beurteilen ob die Trainingsansätze und Impulse im Land des Kundens zulässig und legal sind. (z.B ist in Österreich fahrradfahren mit Hund nicht gestattet)
  2. Als Ort der Leistungserbringung ist Sark Island zu verstehen.
  3. Sämtliche Impuls-Videos, Sprach- oder Textnachrichten dürfen nicht ohne Zustimmung weitergeleitet oder verbreitet werden. A) Schicke ich keine Trainingsvideos oder Fragen, wird der Zeitraum der Impuls-Videos deswegen nicht verlängert. Es liegt in meiner Verantwortung das Angebot zu nutzen und Fragen oder Trainingsvideos eigenständig zu schicken.
  4. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung gilt diejenige wirksame und durchführbare Bestimmung als vereinbart, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall, das dieser Vertrag planwidrige Regelungslücken enthält.
  5. Ich habe die Bedingungen verstanden und akzeptiere sie.